Perfekt vorbereitet zum Eislaufen

Perfekt vorbereitet zum Eislaufen

Tipps vom AOK-Sportexperten Stefan Schumann.

AOK-Sportexperte Stefan Schumann hat für einen rundum gelungenen Tag auf dem Eis einige Tipps:

  • Wähle gutsitzende Schlittschuhe, die die Fußgelenke stützen.
  • Auf’s Eis geht es am besten mit bequemer und warmer Kleidung. Zum Schutz vor Schnitten und Verletzungen empfehlen sich feste Handschuhe und bei Bedarf Sturzprotektoren – wie Knie- und Handgelenksschoner – und ein Helm.
  • Aufwärmen wie die Profis – z.B. mit Laufen oder Arm- und Beinschwüngen! Das verringert ebenfalls das Verletzungsrisiko und verbessert die Durchblutung.
  • Kräftigungsübungen für den Rumpf sowie Stabilisierungsübungen für Fuß, Knie und Hüfte sind im Vorfeld – am besten schon in den Wochen vor der sportlichen Betätigung –Voraussetzungen für mehr Spaß beim Schlittschuhlaufen.
  • Üben, üben, üben: Das Beherrschen der Grundtechniken, insbesondere Brems- und Sturztechniken, helfen, sich auf dem Eis sicher zu fühlen.
  • Achte auf die vorgegebene Laufrichtung, um Kollisionen mit anderen „Eiskunstläufer*innen“ zu vermeiden.

 

Weitere Informationen zur AOK findest du hier.

Du möchtest Eislaufen ausprobieren?  Im Sportpark Ebensee (Ziegenstr.110, 90482 Nürnberg) kannst auf einer 350 m² großen synthetischen Eislauffläche die Kufen gleiten lassen. Weitere Informationen dazu findest du hier.

 

Weitere Beiträge

Neue Beschlüsse aus dem Ministerrat
11Jan

Neue Beschlüsse aus dem Ministerrat

Anpassung Corona-Regelungen ab 12. Januar.

Jetzt neu: Postis Vorteilswelt
10Jan

Jetzt neu: Postis Vorteilswelt

Profitiere als Post SV-Mitglied von exklusiven Vorteilen.

1 2 3 35