Bunter Sport

Inklusion und Integration beim Post SV

Sport ist für alle da. Jeder hat das Recht mitzumachen und Teil einer Gemeinschaft zu sein. Ganz gleich ob es sich um Menschen mit Migrationshintergrund handelt oder um Menschen mit Behinderung. Schon immer bringt der Post SV unterschiedliche Menschen zusammen und hat es sich zum Ziel gesetzt, die Integration und Inklusion mit dem Projekt Bunter Sport zu fördern und zu erweitern.

Wir möchten eine breite Vielfalt in unserem Angebot widerspiegeln und möglichst allen die Teilnahme am Sport ermöglichen. Bewegung hat für den Einzelnen zahlreich positive Effekte, von denen wir alle profitieren können.

gefördert durch

Inklusion

Was ist Inklusion?

Alle Menschen sollen die Möglichkeit haben aktiv in einem Sportverein ihrer Wahl Sport zu treiben. Ganz gleich welche Einschränkung sie haben.

Noch ist es die Ausnahme, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben. Inklusion bedeutet darüber hinaus, dass Menschen mit Behinderung in der Organisation des Vereins eine Stimme bekommen.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen vor allem Barrieren abgebaut werden.

  • Bauliche Barrieren wie Treppen, fehlende behindertengerechte Sanitäranlagen, keine Haltegriffe
  • Barrieren in den Köpfen „das funktioniert nicht“
  • Sprachschwierigkeiten durch zu komplexes Informationssystem (Homepage, Soziale Medien, Werbematerialien) à Lösung: Einfache Sprache

 

Die Basis bildet eine Bewusstseinsbildung auf allen Ebenen, welche Barrieren im Kopf und im Herzen abbauen kann.

Warum machen wir das?

Aktuelle Angebote

Sport-/KursangebotSportstätteAlterWochentagUhrzeitDetails
Anfängerschwimmen Special KidsHallenbad Ebensee7 – 12Mittwoch17:00 – 17:45Mehr Infos
Schwimmgruppe InklusionHallenbad Ebensee14 – 25Mittwoch18:15 – 19:00Mehr Infos

Ansprechpartnerin

08 Katharina Hirschbeck

Katharina Hirschbeck
Tel: 0911 5874327
E-Mail: hirschbeck@post-sv.de

Integration

Was ist Integration?

Für Menschen mit Migrationshintergrund bietet der Vereinssport zahlreiche Kontakt-möglichkeiten und somit die Chance, am sozialen  Leben teilzunehmen sowie die  Sprache und die Kultur auf alltägliche Weise kennenzulernen.

Das Programm „Integration durch Sport“, angegliedert an die Landessportbünde, ist eine bundesweite Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und seiner Mitgliedsorganisationen und wird aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern und durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge unterstützt. 

 Ehrenamtliche Übungsleiter*innen und Helfer*innen leisten die Integrationsarbeit in den Stützpunktvereinen. Das Hauptziel ist es, durch organisierten Sport die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft zu fördern.

 Außerdem sollen Zuwanderer am Vereinsleben, an Trainings- und Wettkampfbetrieben sowie an besonderen Aktionen wie z.B. Sportfesten und Integrationscamps teilhaben. Ehrenamtliche Helfer*innen mit Migrationshintergrund übernehmen Verantwortung, zeigen soziales Engagement und nehmen darüber hinaus auch an Fortbildungen als Übungsleiter teil.

Warum machen wir das?

Aktuelle Angebote

Sport-/KursangebotSportstätteAlterWochentagUhrzeitDetails

Ansprechpartnerin

Post Av Silouhette Frau

Cris Bährens
E-Mail: integration@postsv-volleyball.de

Unterstütze unser Projekt

Wir sind permanent auf der Suche nach Unterstützenden für das Projekt Bunter Sport. Wenn du mit deinem Unternehmen Partner des Projekts werden, oder das Projekt-Team bei seiner Arbeit ehrenamtlich unterstützen möchtest, dann melde dich gerne per Mail zum Bereich Inklusion bei Katharina Hirschbeck (hirschbeck@post-sv.de) oder zum Bereich Integration bei Cris Bährens (integration@postsv-volleyball.de).

Bunter Sport - Partner

Neuigkeiten zu Bunter Sport